START | BIODANZA | TERMINE | MÄNNER | SPECIAL | ANMELDUNG | VITA | LINKS | FEEDBACK | KONTAKT | IMPRESSUM
   

Was ist Biodanza?

Biodanza ist eine ganzheitliche Methode zur Förderung und Integration menschlicher Potentiale mithilfe von Musik, Tanz und Begegnungen in der Gruppe.

Das Ziel von Biodanza ist, den Zugang zur Kreativität, Lebensfreude und Liebesfähigkeit zu erleichtern. (aus der Präambel zur Satzung der Deutschen Biodanza Gesellschaft)


Woher stammt Biodanza?

Biodanza leitet sich ab aus “bios” (griechisch Leben) und “danza” (spanisch Tanz) und bedeutet “Tanz des Lebens”.
     

Es hat seinen Ursprung in Lateinamerika und wurde in den 60er Jahren von Prof. Rolando Toro (1924-2010), einem chilenischen Psychologen, Anthropologen, Soziologen und Künstler begründet. Er verband uraltes Wissen über die Heil- und Ausdruckskraft des Tanzes mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu einem System, das sich beständig weiter entwickelt und heute in der ganzen Welt verbreitet ist.

    
1984 brachte eine seiner ersten Schülerinnen, die argentinische Diplompsychologin Cristina Arrieta Biodanza nach Deutschland und gründete die erste Biodanza-Schule in Hamburg.

Biodanza wird inzwischen weltweit in unterschiedlichen pädagogischen und therapeutischen Bereichen, sowie im allgemeinen Selbsterfahrungsbereich angeboten und eingesetzt, sowie in zahlreichen Biodanza-Schulen gelehrt.
   

Wie wirkt Biodanza?

Biodanza fördert den Menschen in seiner Ganzheit. Hauptziele sind, das körperliche und seelische Gleichgewicht zu stabilisieren und so die Lebensqualität zu verbessern und die Gesundheit zu stärken. Biodanza wirkt präventiv, indem es hilft, die gesunden Anteile im Menschen zu unterstützen und weiter zu entwickeln.

Entfaltung der Persönlichkeit und der Identität
Regelmässiges Biodanza fördert die Entfaltung der folgenden fünf “menschlichen Potentiale”, die Rolando Toro auch als Erlebnislinien bezeichnet:

Vitalität - Lebenskraft, Freude, vitaler Schwung und Präsenz
Sexualität - Lebenslust, Sinnlichkeit und Genuss
Kreativität - Selbstausdruck und Schöpferkraft
Affektivität - Mitgefühl, Vertrauen, Liebe und Wohlwollen
Transzendenz - Verbundenheit mit mir, mit den anderen Menschen, der Natur und der Schöpfung

Soziale Kompetenz
Auf zwischenmenschlicher Ebene fördert Biodanza die Fähigkeit zu echten, zugewandten und herzlichen Beziehungen, zu Achtsamkeit und Empathie.

Gesundheitsvorsorge
Durch die Steigerung der Lebensfreude wird das Immunsystem gestärkt und das hormonelle System reguliert. Bewegung aus Freude am Rhythmus und der Musik lässt den Blutdruck sinken, baut negativen Stress und Verspannungen ab und kann uns so fit halten bis ins hohe Alter. Über das “Ja” zu uns und unserem Leben freuen sich alle Körperzellen.

Veränderungen für den Alltag
All das, was im geschützten Rahmen der Gruppe erfahren und integriert wird, kann mit in den Alltag genommen werden. Biodanza verbindet uns mit unseren Wünschen und Bedürfnissen und macht unser Leben zunehmend reicher, bunter und lebendiger. Leichtigkeit und Fülle dürfen sich ausbreiten, so dass wir unser Leben immer mehr geniessen und für uns selbst stimmig gestalten können.

Für wen ist Biodanza?


Biodanza ist eine Einladung an Frauen und Männer jeden Alters, die Lust auf Bewegung nach Musik und Begegnung haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es werden keine Schrittfolgen oder Tanztechniken vermittelt und es geht auch nicht darum, “richtig” oder “schön” zu tanzen. Auch mit eingeschränkter Fitness oder körperlichen Problemen kann ein Weg gefunden werden, den eigenen Tanz zu erleben.

In einem geschützten Rahmen ohne Bewertung und Beurteilung entscheidet jede/r Tänzer/in zu jeder Zeit selbst darüber, wie intensiv die Bewegungen und wie tief die Begegnungen sind. Ist ein Tanz zu anstrengend, kann man die Aktivität reduzieren oder auch mal pausieren. Wird ein Tanz als zu nah empfunden, darf man auch hier den eigenen Bedürfnissen entsprechend dosieren oder sich für eine Weile ganz zurück ziehen. Alles was ist, darf sich zeigen und wird anerkannt.